Willkommen - Aktuelles

Theaterfest 2022 - Foto privat

Zum Abschied mit DANK für 14 Jahre Intendanz: Hajo Fouquet ungeschminkt

Hajo Fouquet ungeschminkt

PERSÖNLICH VORGESTELLT – MITARBEITENDE DES THEATERS (Folge 10)

"Arbeit, Passion und Freude verbinden" (Mein Motto für's Leben)

Kurze Beschreibung in welcher Funktion im Theater, seit wann dort tätig

Seit 2010 als Intendant und Geschäftsführer am Theater Lüneburg. Verantwortlich für alle künstlerischen Angelegenheiten und als Geschäftsführer gesamtverantwortlich für alle Belange des Theaters.

Als Kind war mein Berufswunsch Jurist oder Rockmusiker zu werden.

Dass ich dann doch ans Theater gegangen bin, hat mit den wunderbaren Erfahrungen zu tun, die ich in meiner Schulzeit im Kinderchor und später dem Bewegungschor der Hamburgischen Staatsoper machen durfte.

Ich arbeite am Theater, weil Ich zum einen KUNST liebe und brauche und ich den Umgang mit Menschen als bereichernd und zutiefst spannend empfinde.

Diese Eigenschaft hätte ich gerne Geduldiger mit mir selber zu sein.

Das mag ich gar nicht Ständiges Zögern, Missgunst und Neid.

Glücklich bin ich wenn meine Umgebung es schafft, sich als konstruktive Gemeinschaft zu verstehen und dies lebt.

Ich würde gerne dabei helfen, dass die Kultur in unserem Land eine echte Zukunft hat und nicht an vielen Stellen dem Rotstift zum Opfer fällt.

Mit Helmut Schmidt würde ich gerne mal einen Kaffee/ Tee/ Wein oder Bier trinken, weil dies aber nicht mehr möglich ist, muss ich mit diesem Wunsch noch warten……… dann halt später….

Einer meiner Lieblingsorte in Lüneburg ist das Theater, da es Menschen zusammen bringt und in einen gemeinsamen Dialog versetzt.

Mit Freundschaft verbinde ich Aufmerksamkeit! Zuhören, Nachfragen, Zeit füreinander finden.

Mein Tipp/ mein Highlight aus dem Programm unseres Theaters Tanzwelten, Tyll und die West Side Story. Weil diese Arbeiten, - wie so viele weitere – einfach richtig gelungen sind und es eine riesen Freude und Bereicherung ist, sie einmal und gern mehrmals zu erleben.

hajofouquet(c)jochenquast

Freundeskreis trifft Theater - Freundschaftstag 2023

Bei sonnigem Wetter und leichter Brise trafen sich Freundeskreis-Mitglieder und Theatermitarbeitende zum jährlichen Freundschaftstag. Knapp 130 Gäste genossen das Grillbuffet in der Hasenburg und hatten ausreichend Gelegenheit zum persönlichen Austausch über kulturelle und andere Themen.

Freundschaftstag 2023 im Garten der Hasenburg; Foto: privat

Stammtisch - Spielzeitende

Zum Abschluss der laufenden Spielzeit besuchte uns Friedrich von Mansberg bei unserem Stammtisch. In lockerer Atmosphäre tauschten sich die knapp 30 Gäste mit dem zukünftigen Intendanten aus.

Im August geht es weiter.

Sommer-Stammtisch in der Bar Barossa; Foto: Privat

Produktionsunterstützungen Spielzeit 2023/ 2024

In der laufenden Spielzeit konnten wir aus Mitgliedsbeiträgen und Spenden bisher folgende Produktionen mit insgesamt € 30.000 unterstützen:

Dido und Aeneas

Wutschweiger

Der nackte Wahnsinn

Sinfoniekonzerte

Bambi

 

Ensemble DER STURM Copyright_t&w_Tamme

Kulturfahrt nach Lübeck

Im Oktober ging es auf eine Kulturfahrt nach Lübeck. Nach einer bahntypischen Anreise mit mehreren Unterbrechungen begannen wir den Tag mit einer launigen Führung durch die Gänge und Höfe von Lübeck.

Nach einem leckeren MIttagessen in der "Schiffergesellschaft" wurden wir exklusiv und sehr fachkundig durch die neu konzipierte Buddenbrooks Ausstellung geführt.

Abends gab es dann den "Struwwelpeter" in einer komplett anders konzipierten Aufführung im Schauspiel Lübeck.

Die anschließende Rückfahrt gab ausreichend Zeit für Vergleiche zwischen der Lüneburger und der Lübecker Inszenierung.

 

 

 

Vor der Vorstellung - Foto: Privat

Theaterfest 2023

Das diesjährige Theaterfest brachte ein grandioses Zeichen der Solidarität mit dem Theater. Begeisterte Gäste erkundeten die Räumlichkeiten des Theaters, genossen die Ausschnitte aus den kommenden Produktionen oder lauschten der Musik des Orchesters auf dem Parkplatz.

Wir konnten dank vielfältiger Unterstützung unser Kuchenbuffet nochmals vergrößern. Zusammen mit leckerem Grillgut und Salat sorgten wir bei bestem Sommerwetter für das leibliche Wohl.

Und am Ende blieben fast € 4.000 übrig, die wir wie in der Vergangenheit dem Theater zur Verfügung stellen werden.

50 Kuchen und Torten für den endlosen Genuss. Foto privat

Freundeskreis Theater - Unsere Ziele

Der Freundeskreis Theater Lüneburg wurde 1977 aufgrund der wirtschaftlichen Notlage des Lüneburger Theaters gegründet, um den Spielbetrieb aufrecht erhalten zu können. Seitdem sehen wir es unverändert als unsere Aufgabe an, das Theater Lüneburg zu unterstützen.

Diese Unterstützung kann entweder einzelne Inszenierungen betreffen oder auch Zuschüsse für Ausstattungen oder einzelne Künstler.

In einer Zeit, in der auch kulturelle Einrichtungen Gefahr laufen, von der Förderung des Landes ausgenommen zu werden, sehen wir eine ganz besondere Aufgabe und Herausforderung darin, als Freundeskreis das Lüneburger Theater und seine Bedeutung für Lüneburg und die Region nachhaltig in das Bewusstsein der Bürger und der Politiker zu bringen.

Für unsere Mitglieder präsentieren wir jährlich ein spannendes und in seiner Art für das Hamburger Umland einmaliges Programm.

Schauen Sie sich auf unserer Homepage um und sprechen Sie uns an. Wir freuen uns auf Sie.

Vorstand Freundeskreis Theater Lüneburg

Videos von Künstlern und Künstlerinnen des Theaters

Im Rahmen unserer Unterstützungsaktion aus dem Jahr 2020 sind insgesamt neun Videos entstanden.

Diese sind nachfolgend alle hier verlinkt.

 

Alternativ können Sie sich diese jederzeit kostenfrei auf unserem Freundeskreis Videokanal ansehen.

 

Viel Spaß dabei!